Donnerstag, 7. Januar 2016

Auf ein neues ! Happy new Year

bevor ich zu den eigentlichen Themen komme, möchte ich ersteinmal allen ein 

Happy new Year 

wünschen. Ich wünsche Euch , das ihr in bester Gesundheit bleibt und das  jeder einzelne von Euch mit viel Liebe überschüttet wird. Das Eure Wünsche in Erfüllung gehen und Ihr an Eure guten Vorsätzen nicht scheitert. Ich wünsche Euch vom Herzen nur das allerbeste.

Nach einer kleinen Pause möchte ich mich wieder meinen Blog und vor allem Euch witmen. Eine kleine Blog-Pause musste sein da in unserem Privat Leben zur zeit etwas Chaos herrscht. Wie ich schonmal erwähnt habe, möchten wir hier wo wir zur Zeit leben, ausziehen. Wir haben auch schon etwas in Aussicht, wissen aber noch nicht ob das wirklich klappt. Also drückt uns bitte die Daumen und wenn möglich auch die Zehen. 

Sicher, wir haben es schön hier aber uns fehlt eine kleine Terrasse die nur wir nutzen können ohne mit den falschen Leuten an einem Tisch sitzen zu müssen. Eine Möglichkeit 
wo wir abends in Ruhe unseren Tee genießen können ohne belästigt zu werden. Und das geht hier leider nicht. Wenn ich etwas in den letzten Jahren gelernt habe dann ist es gleichgültigkeit. Und obwohl  ich mitlerweile alles hier ignoriere was Beine hat und so tue als wenn es sie nicht geben würde, hat das doch die eine oder andere Person noch immer nicht geschnallt. Nun ja was soll ich dazu sagen. 

Was mich vor einigen Jahren noch auf die Palme gebracht hat , ist mir heute so ziemlich scheiß egal. Mir ist es egal was sie tun , wer mit wem  was macht oder was sie gerade mal wieder über mich reden. 

Denn solange wie sie über uns reden , sind wir für sie interessant !

Ich habe damit begonnen schlechtes auszusotieren und lasse nur das gute in meiner Nähe.
Menschen die mir gut tun, Menschen die kommen ohne etwas zu wollen, Menschen zu denen ich vertrauen haben kann und solche bei denen man nicht aufpassen muss was man sagt. Und auch wenn es nicht mehr viele sind aber es sind sicherlich die richtigen.

Denn seit ich keine Kontakte mehr zu denen pflege , geht es mir besser.
Ich lebe ruhiger und gelassener, stressfreier und habe weniger wenn nicht sogar garkeine Sorgen.

Und genauso so solltet ihr das auch machen. Alles was Euch nicht gut tut - weg damit.
Und das was übrig bleibt , schätzt es , pflegt es und liebt es mit ganzem Herzen. Den das sind die wenigen die unersetzbar sind.

In der Zeit wo ich eine kleine Blog-Pause machte , war ich nicht ganz so untätig. Wie schon erwähnt feierten wir den 7. Geburtstag meines Sohnes. Und hatten das Motto " Detektiv " was aber schon ein eigener Post wert ist ... dazu später mehr.
Weihnachten verlief letztes Jahr eher ruhiger, schon fast zu ruhig. Wir hatten Gäste und es war schön aber alles viel zu kurz und eher auf die schnelle Art. 
Dieses Jahr mache ich es definitiv anders.

Silvester wurden wir eingeladen und im Gegensatz zu Weihnachten war es wirklich toll. Ich muss sagen meine Nichte gibt sich jedesmal alle Mühe und bereitete ein riesegen Tisch voll mit leckerein zu . Zum ersten mal aß ich Raclette und ich bin total begeistert. Zu Silvester eine tolle Sache an der man sich einen ganzen Abend halten kann , einfach toll !

Außerdem bat mich meine Nichte ihr behilflich zu sein das Zimmer Ihrer Tochter einzurichten und zu dekorieren. Kreeiiiisch ... ein Mädchenzimmer. Da sag ich doch nicht nein :)) Endlich durfte ich mich mit rosafarbenden Tütümaterialien austoben. Herrlich, ich habe es sooo genossen. Bei zwei Jungs kommt rose eher selten vor. Dazu ebenfalls ein eigener Post , den ich die Tage noch einstellen werde. 

Und wo wir bei den Kinderzimmer sind habe ich ja bereits im Dezember geschrieben das unser Cian ja auch ein etwas anderes Zimmer haben wollte. Und natürlich konnte ich seinen Wunsch nicht abschlagen und habe auch hier die eine oder andere Veränderung durchgeführt. Dazu auch ein eigener Post mit voher-nachher Bilder.

Wir haben uns  für dieses Jahr uns einiges vorgenommen und wenn das mit der Wohnung klappt dann steht ein großes Projekt an. Außerdem werde ich 40 und das muß doch gefeiert werden. Wie, weiß ich noch nicht aber mal schauen was so kommt.
Dann fliegen wir in den Urlaub , den ich wirklich nötig habe. Und ich habe noch viele andere Dinge im Gepäck. 

Ja und dann noch die guten Vorsätze die man sich selbst so stellt das man quasi völlig unter Druck steht um bloß nicht zu verkacken. 
Für dieses Jahr habe ich mir nur wesentliche Dinge vorgenommen , und zwar alles was mich und meiner Familie glücklich macht.
Ich werde einfach das machen wonach mir gerade ist und wozu ich große Lust habe. Nichts mehr auf´s nächste mal verschieben, nur weil gerade keine Zeit für das schöne im Leben ist. Mir keinen Stress machen und mehr das Leben mit jedem Atemzug genießen. 

In diesem Sinne wünsche ich mir für Euch genau das was ich für mich mir auch wünsche. 
Das Leben ist zu kurz ... nehmt es nicht so ernst und habt Spaß.

Eure Andrea ♥






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen