Freitag, 24. Juni 2016

Black & White Photography + Poster

Auch wenn ich noch nicht zuviel verraten möchte wie unser neues Heim aussieht, möchte ich Euch dennoch schon vorab das eine oder andere Bild zeigen was Ihr dort wieder finden werdet.

Obwohl ich nicht gerade fotogen bin und meistens von 100 Bildern wirklich nur eines schön ist ... gibt es dennoch das eine oder andere Foto von mir was man ganz und gar nicht verstecken muss.

Deshalb habe ich beschlossen einige Fotos von mir mal rauszukramen und hier vorzustellen. Natürlich werde ich jetzt nicht jedes einzelne entwickeln lassen aber sicherlich macht sich das eine oder andere ganz gut in meinem Kleiderzimmer oder auf den Kamin im Schlafzimmer. Mal sehen es wird sich schon ein Fleckchen finden.



Natürlich werde ich nicht die ganze Wohnung von mir und der Familie zukleistern
Ich liebe schwarz weiß Fotografien aber auch schöne gerahmte Poster und diese werde ich womöglich kombinieren . Nach langer Suche bin ich nun  auf einen online Shop gestossen, bei der es unglaublich viel Auswahl gibt. Und heute zeige ich Euch ein paar meiner Favoriten wovon ich mir bereits schon einige von bestellt habe. 



Marianna - Ruben Ireland

In unseren neuen Wohnung werden wir uns nach wie vor ganz schlicht einrichten. 


Ich liebe neues mit altem zu kombinieren und beschränke mich hauptsächlich auf die Dekoration, die eher dezent ausfällt, denn weniger ist oft mehr und umso eleganter wirkt der Raum. Farblich wird alles in weiß abgestimmt und mit ein paar Farbtupfer abgerundet die man in der Dekoration wiederfindet. Schöne pastellfarbende Vasen oder Zweige mit gut duftenden hübschen Blüten. Oder in den Frühjahrsmonaten auf dem grauem tristen Sofa ein paar rose farbende Kissen platzieren. Einige Wohn- und Style Bücher auf den Wohnzimmertisch und schon hat man alles was man braucht um sich wohl zu fühlen.

Flower - Nathalie Köslin

Viele Menschen sind der Meinung ein Schlafzimmer braucht nichts weiter als ein Bett und ein Schrank. Es wäre nicht wichtig wie es aussieht oder ob es schön ist, weil es eh keiner sieht. 
Das sehe ich anders.

Ein Mensch verbringt im Durchschnitt 30 % seines Lebens genau in diesem Raum , indem er dort schläft. Und auch wenn man gerade da nicht viel braucht ist es doch das eine oder andere was man benötigt um sich wohl zu fühlen. Man kann mit wenig Geld und etwas Geschick eine Basic für ein 5 Sterne Hotel schaffen. 
Ein frischgemachtes großes Bett mit vielen Kissen ist für mich wie eine Hängematte auf einer der karibischen Inseln und das in einer normalen kleinen Bude. Eine saubere, gestärkte Bettwäsche gibt mir ein wohlbefindendes Gefühl . Auf meinem Nachttisch brauche ich nichts weiter als ein paar gute Bücher und ein warmes nicht zu helles Licht. 
Frische Blumen  oder Lavendel (die duften so schön nach Wellness Spa) und einer edlen Porzellantasse mit heißem Zitronengrastee für den Nachtdurst. Und das war es auch schon, mehr braucht man nicht um sich wohl zu fühlen. 
Ein Schlafzimmer sollte ein Ort sein , um sich auszuruhen, aufzutanken für den nächsten Tag und Banales und Praktisches auf  morgen zu verschieben. Ein klumpiges grosses Sideboard, häßliche Stehlampen oder muffige durchlöterte Bettlacken, sowie grelles Licht haben in einem Schlafzimmer nichts zu suchen. Denn sowas findet man auch nicht in einem 5 Sterne Hotel. Das mit dem Fernseher ist so eine Sache . Zugegebener Weise haben wir ein Fernseher im Schlafzimmer der in der Regel auch nicht dort hinein gehört. Aber manchmal ( vorallem an den Wochenenden oder an kalten verregnerischen Sonntagen ) gibt es doch so Tage wo man am liebsten nicht das Bett verlassen und seinen ersten Kaffee darin genießen möchte. Außerdem liebe ich es gerade an den langweiligen Sonntagen zum 46sten mal eine Staffel Sex and the City von meinem Bett auszugucken.
Ja diese Tage gibt es und ich liebe sie !

This City - Ruben Ireland

Ich mag natürliche Dinge aus freier Natur. Dekoriere gerne mit riesigen Treibholzstücke, Steine, Kränze, Blumen und Blättern das ganze Haus. 
Wir sind so eingerichtet das ich zu den speziellen Feiertagen wie zum Beispiel Weihnachten oder Ostern nicht das ganze Haus auf den Kopf stellen muss, sondern lediglich an der einen oder anderen Stelle etwas dekoriere was farblich immer passt ( zu weiß passt bekanntlich alles ) und das Fest zum Ausdruck bringt. Ich mag es nicht zu kunterbunt und spezialisiere mich meistens auf drei Farben die sich hervorragend kombinieren lassen. 
Tide x Johnny Cash



Das kommende Bild ist einer meiner Lieblinge. Das habe ich mir kürzlich erst bei 
Maisons Du Monde gekauft und es ist mit den Maßen 76x110 cm ein riesiger Blickfang. 
I love it. 

 Neben der zahlreichen Kunstfotografie odr einfachen gedruckten Schriftszügen gibt es bei Juniqe noch zu den Bildern passende Wohnaccessoures, Handyhüllen und coole Shirts.




Lila & Lola





Bezugsquellen : Maisons Du Monde & https://www.juniqe.de/






Kommentare:

  1. Liebe Andrea,
    wie schön dass du wieder da bist :) über deinen Besuch habe ich mich sehr gefreut.
    Also, dass du nicht fotogen bist kann ich wirklich nicht bestätigen - mir gefallen die Fotos von dir richtig gut. Ja selbst ist man halt immer kritisch.
    Unser Schlafzimmer ist auch wohnlich eingerichtet. Da es nach Norden zeigt ist es dort auch schön kühl. Gerade jetzt wo es so warm und dämpfig ist genieße ich es auch an Nachmittagen auf dem Bett zu liegen und dort zu lesen oder zu bloggen :)
    Die Kunstdrucke die du hier zeigst gefallen mir auch voll gut. Ich mag das SchwarzWeiß sehr gerne.
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Silke, mich freut es immer wieder von Dir zu lesen. Ich hoffe Dir geht es gut. In letzter Zeit war viel Chaos aber das ist zum Teil vorbei und jetzt geht es ersteinmal nur noch um die neue Wohnung, wo ich Dich sicherlich um den einen oder anderen Rat bitten werde , wenn es um den Garten geht. Ich liebe Blumen und Pflanzen aber nur wenn sie mir bereits fertig auf den Tisch gestellt werden :) Ich habe sämtliche Ideen aber mir fehlt der grüne Daumen.

      Liebe Grüße Andrea

      Löschen