Montag, 15. August 2016

6940 days full of Love

Darf ich vorstellen ... das ist mein allerbester Freund , der Vater meiner Kinder und mit Abstand der wirklich liebste Mensch den ich kenne.

Das ist mein Mann.



Und ich sage das weil das wirklich so ist. 
Er ist ein absoluter Optimist. 
Wenn es mal trübe Tage gibt und ich das Gefühl habe von allem und jedem ausgesaugt zu werden, ist ER es der mich aufbaut und mir ein Lächeln ins Gesicht zu zaubert. 
Er denkt immer positiv und lässt sich von nichts & niemanden beirren.  
ER ist der jenige der mich dazu motiviert alles stehen und liegen zu lassen und nur damit wir mehr Zeit füreinander haben.
Er ist witzig , charmant und gutaussehend ( zumindestens für mich )
Er liest uns jeden Wunsch von den Augen ab und setzt alles in Bewegung  unsere Kinder  und mich glücklich zu machen. 


Und obwohl er immer beim Fernseh gucken einschläft. 
Unmengen an Redbull trinkt ( bähhh )
Zahnpasta Tuben offen lässt (grrr) und in jeder Jacken- & Hosentasche sich Zahnstocher befinden ... liebe ich alles an Ihn.
Er macht manchmal Dinge die ich nicht so nachvollziehen kann aber trotzdem ist er der 
ALLERBESTEEEEEE


Du bist meine kleine perfekte Welt
Danke für Deine Liebe ♥

Dienstag, 2. August 2016

Ice for Breakfast + meine Lieblings Sommerhits

Im Moment ist ja das Wetter im Ruhrpott alles andere als schön. Heute schaffen wir es auf gerade mal 18 Grad und der Regenschirm ist im Moment das schönste und zugleich praktischste Accessoire was Du hast.


Yes ... Welcome in Germany

Also falls Du mal den absurden Gedanken haben solltest Deinen Urlaub nicht an einem
türkisfarbende Meer mit kristallklares Wasser und feinem Sandstrand mit tropischen Temparaturen zu verbringen und  statt dessen lieber Deinen Urlaub in Deutschland zu planen, rate ich Dir folgendes.
Packe vom Bikini bis zur dicken Winterjacke alles ein. Denn Deutschland bietet Dir das ganze Jahr Temparaturen für jede Gelegenheit. Temparaturen die sich von heute auf morgen ändern. Wenn es gestern noch sonnige 32 Grad waren, können es heute schon wieder verregnete 20 Grad sein. 
Das einzige woran man hier in Deutschland den Sommer erkennt sind nicht die Temparaturen,  sondern eher der Monat. Denn die ganz harte Sorte läuft auch bei 18 Grad mit kurzen Shorts , einen Top und ein paar Flip Flops rum aber egal , denn schließlich ist ja kalendarisch Sommer.

Während ich hier also mit einer dicken Strickjacke sitze , an meinem Post schreibe und das Gefühl habe erschossen zu werden weil das trübe Wetter mich gerade völlig runterzieht , bemühe ich mich dennoch meinen Kindern ein wenig Sommer ins Haus zu holen und den Ferien Alltag so angenehm wie möglich zu gestalten. Man muss es halt so nehmen wie es ist und das beste daraus machen. Es sei denn, irgendjemand von Euch hat einen guten Draht nach da oben. Es wäre wirklich herzallerliebst wenn Ihr ein gutes Wort für uns einlegen würdet.

Bis dahin ... make the most of it




Also drehe ich meine Musik auf , schmeiße tanzend mein Haushalt und bereitet meinen noch schlafenden Kindern das Frühstück vor... mir ist völlig ein Rätsel wie sie bei so lauter Musik schlafen können :) 
Okay wenn die Sonne uns schon nicht wach küsst dann küssen wir halt die Sonne wach. Also gab es heute  Eis zum Frühstück .

Whaaaat, Eis zum Frühstück ? 
Jaaaa , richtig gelesen... Eis zum Frühstück ! 
Meine Kinder sind langschläfer und kosten die Ferien so richtig aus, was sie auch dürfen und sogar sollen. Deshalb gibt es hier oftmals in den Ferien garkein Frühstück sondern mehr ein Brunch. Und da sie nach dem aufstehen nie großen Hunger haben reicht eine Kleinigkeit aus solang wie es abwechslungsreich ist. Und Halloooo wie oft bekommt man schon Eis zum Frühstück bzw. nach dem aufstehen. 
Leckere heiße Pancakes mit Nüssen und Ahonsirup und dazu eine dicke Kugel Eis die langsam über die Pancakes schmilzt....YAM YAM
Es ist sooo richtig gut, schmeckt nach mehr Meer und warmen Sommer. We love it !





Apple Pancakes

Für die Pfannkuchen
in etwa für 4 Personen:

240 g Mehl
350 ml Milch
1,5 TL Backpulver
1,5 TL Zimt
3 Äpfel
1 TL Vanillezucker
50 g Zucker
2 Msp.Salz
3 Eier
Butter z. Braten

Zum servieren:

Puderzucker
Zimt
Ahornsirup
gehackte Nüsse aller Art
Vanilleeis


Milch und Eier in einer Schüssel verrühren. 
Anschließend alle trockenen Zutaten nach und nach zu der Eiermischung geben.
Die Äpfel schälen und reiben , dann direkt zu dem Teig geben.

Die Pancakes bei niedriger Temparatur in etwas Butter goldbraun braten. Der Umfang sollte in etwa ca. 13-15 cm sein. Hier ist es wichtig das die kleinen Pfannkuchen nicht mit zu hoher Temparatur gebraten werden, damit das Backpulver zeit zum regieren hat und schön locker werden.

Zum guten Schluss die fein gehackten Nüsse drüber streuchen und mit einer Kugel Vanilleeis servieren. Wer mag kann über die Eiskugel noch etwas Ahornsirup gießen ... das ist besonders lecker. 









Rezept 2 :
Nach dem Frühstück nehme man seine Kinder, dreht die Musik noch lauter auf und tanzt sich den trüben dunklen Alltag einfach aus der Seele. 
 Denn mit Eis vollgestopfte Kinder sind glücklich und bringen Dir mit Ihrem Lächeln die Sonne ins Haus ... versprochen 
INDIANEREHRENWORT 


Leider unscharf wegen den wilden Tanzbewegungen ;))
Meine Summerhits :

1. ) Imany - Don´t be so shy
2.) Alle Farben - Please tell rosie
3.) Enrique Iglesias - Duele El Corazon
4.) Mike Perry feat. Shy Martin - The Ocean
5.) Felix Jaehn - Bonfire
6.) Usher - Crush
7.) Major Lazor - Light it up
8.) Kiiara - Gold
9.) The Chainmakers feat. Rozez - Roses
10.) Fifth Harmony - All in my Head
11.) Frienchip feat.Emely Warren - capsize
12.) MQ - Final Song
13.) Alan Walker - Sing me to sleep
14. ) Demi Lovato - Body say
15.) Matoma & Becky Hill - False Alarm


Liebe Grüße 
Andrea ♥